Swipe to the left

Vorbeugen ist besser als heilen!

Vorbeugen ist besser als heilen!
20. Mai 2017 Keine Kommentare

Viele Jahre hatte man das Gefühl, die Menschen verlassen sich auf ihren Arzt und ihre Krankenkasse, die wieder in Ordnung bringen sollten, was im Argen lag. – Langsam aber stetig verändert sich diese Haltung. Die Menschen werden immer älter! Dabei ist es wichtig, sich so lange wie möglich auf eigenen Füßen fortbewegen zu können, also ohne Hilfe. Dafür muss man vorsorgen.

Seit fast 30 Jahren ist unsere Antwort an Interessierte und an Kunden:
„BÄR Schuhe sind NICHT in erster Linie für kranke Füße sondern vor allem FÜR GESUNDE FÜSSE, um diese gesund zu erhalten“ und damit waren und sind wir auf dem richtigen Weg. Gesunde Füße müssen sich in den Schuhen im Zehenbereich bewegen können (Zehenfreiheit), um bei jedem Schritt aktiv sein zu können und so die Fußmuskulatur zu stärken. Wer so vorsorgt, braucht in der Regel keine Einlagen. Nur ein bereits geschädigter Fuß braucht eine Stütze und ist damit abhängig von dieser, d.h. die Schuhe müssen immer für Einlagen geeignet sein, was oft den Chic einschränkt, was wiederum speziell für Frauen häufig ein Problem darstellt. Das erfahren wir tag täglich.

Wir wünschen uns, nicht zuletzt in Ihrem ganz eigenen Interesse, dass noch viel mehr von Ihnen einsehen, dass die Füße zwar weit weg sind vom Kopf, aber einen sehr viel wichtigeren Platz einnehmen müssen in Ihrem Leben, was die allgemeine Gesundheit angeht.

Gerne sind wir bei BÄR für Sie da mit Rat und Tat.

Ihre Hilke Bär

Veröffentlicht in: Kolumne Hilke Bär