Swipe to the left

Bär Blog

RSS-Feed

Passformen und Fußtypen

18. April 2017 Keine Kommentare

Heute möchte ich noch einmal auf die Passform-Hinweise in unserem Sortiment eingehen:

Wenn wir Ihre Füße in einer unserer BÄR Filialen vor uns sehen, können wir sehr gut beurteilen, welchen Fußtyp wir vor uns haben und Sie die entsprechende Passform probieren lassen.

Wenn Sie per Katalog oder Internet bestellen, sind wir für eine richtige Bestimmung Ihres Fußtyps auf Ihre Hinweise angewiesen, damit Sie möglichst gleich auf Anhieb die richtigen Schuhe bekommen. Das ist möglich, wenn Sie die Passformhinweise richtig anwenden:

Dabei möchte Ihnen ein bisschen Hilfestellung leisten:

Weiterlesen Veröffentlicht in: Kolumne Hilke Bär

„Fersensporn?“ – Hier können wir helfen.

15. April 2017 Keine Kommentare

Das Thema „Fersensporn“ hat uns weiter beschäftigt, da er sehr weit verbreitet scheint. Dabei haben wir Lösungen gefunden, die „Zeit des Sporns“ zu mildern, auch basierend auf eigenen Erfahrungen.

Weiterlesen Veröffentlicht in: Kolumne Hilke Bär

Schengen grenzenlos

3. April 2017 Keine Kommentare

Meine Bär-Schuhe sind ziemlich international aufgestellt. Allein in den letzten Monaten sind sie in England, Mazedonien, Norwegen, Frankreich, Holland und im Saarland unterwegs gewesen. Wandern ohne Grenzen, Wandern in vielen europäischen Ländern. Da liegt es nah, sich mal einen total grenzenlosen Wanderweg vorzunehmen.

Ungleich große Füße?

15. März 2017 Keine Kommentare

Viele Menschen haben ungleiche bzw. unterschiedliche Füße. Bei einer halben Größe Unterschied richtet man sich bei BÄR Schuhen nach dem größeren Fuß. Den Schuh für den kleineren Fuß passt man dann sehr gut über die Schnürung oder den Klettverschluss an. Natürlich hat dann der kleinere Fuß etwas mehr Platz vor den Zehen. Wichtig: In der Ferse und über dem Spann muss der Schuh richtig sitzen.

Weiterlesen Veröffentlicht in: Kolumne Hilke Bär

Mit meinen Bär-Schuhen in Norwegen

1. März 2017 Keine Kommentare

Wanderer, kommst Du nach Norwegen, musst du auf den Preikestolen wandern. Dieser Fels ist wie kein anderer Fels auf der Welt, die Felskante stürzt steil 604 Meter hinab bis zur Wasseroberfläche des Lysefjord. Der Preikestolen, zu deutsch Predigtstuhl, ist allerdings kein Geheimtipp. Es gibt wahrscheinlich keinen Norweger, der nicht zu diesem Felsen an der Westküste Norwegens gewandert ist. Und man MUSS wandern. Genau 4.000 Meter hinauf zu dem großen Stein. Denn es fährt keine Seilbahn und keine Zahnradbahn zu diesem Felsen, der Anstieg ist sogar durchaus anspruchsvoll.